Diana  29.01.2018 2 Kommentare

Sightseeing

 

Den Sonntag haben wir für die touristischen Highlights Santiagos genutzt. Besonders beeindruckend war die Aussicht vom Cerro San Cristobal. Santiago, mit etwa 10mal so vielen Einwohnern wie Frankfurt, zeigt sich hier im wahrsten Sinne des Wortes als unüberschaubar groß. Entsprechend hatte ich leider keine Chance die kompletten Ausmaße auf Foto zu bannen.

 

 

Wir hatten die letzte Bahn hoch zum Cerro San Cristo Bal genommen, entsprechend mussten wir den Heimweg zu Fuß antreten. Leider fand ich das Fotografieren in der Dämmerung so schön, dass wir einsam und allein vom Berg runtergelaufen sind. Zwischendurch wurden wir von einem besorgten Security aufgegriffen und bis ins Tal mitgenommen. Von hier aus waren es immerhin nurnoch 40min bis zum Hostel. Die Ecken in denen wir unterwegs waren, waren menschenleer. Aber wir hatten trotzdem nette Gesellschaft. Einer der vielen Straßenhunde hatte sich uns angeschlossen, legte sich hin, wenn wir stehenblieben und lief wieder zwischen uns wenn wir uns der Richtung wieder sicher waren. Leider verschwand er pünktlich, als wir wieder wussten, wo wir waren. Schade, ein echt hübsches und liebes Tier, wäre wieder was zu adoptieren gewesen :–)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Tilo Müller-Heidelberg |

Wir Hildesheimer wünschen euch gute Fahrten!
Wir sind vor Jahren eher nach Norden gefahren, aber in einem PKW.
Nach Süden geht es nicht weit, meine ich den Straßenkarten entnommen zu haben - in meiner Erinnerung. Die Straßen führen dann über argentinisches Gebiet, weil Chile im Süden fast nur noch aus Inseln besteht: Stimmt das?
Herzliche Grüße,
Tilo (samt Ute)

Antwort von Harold

Zum Süden Chiles:
Wir werden versuchen die Caretera Austral (Ruta 7) soweit wie möglich nach Süden zu befahren, bevor wir nach Argentinien rüber machen. Diese sollte zum großen Teil eine Schotterstrecke sein. Allerdings gibt es Bestrebungen sie zu asphaltieren. Im Reiseführer steht, dass die Mietwagenfirmen wohl immer versuchen einem ein Allradfahrzeug aufzuschwatzen, was aber nicht nötig sein sollte.

Kommentar von Mama |

Hallo Ihr Zwei,
bitte keine weiteren Tiere adoptieren.( Wenns auch schwer fällt)
Wir sind mit euren Hasen voll beschäftigt ;)
LG Mama und Jennifer

Einen neuen Kommentar schreiben