Diana  05.03.2018 3 Kommentare

Chiles Marmorhöhlen

Die Marmorhöhlen bei Puerto Rio Tranquilo

Der Lago General Carrera ist etwa dreimal so groß wie der Bodensee und leuchtet im Sonnenlicht in unnatürlich wirkendem hellen Türkis. Grund hierfür ist der Gehalt an Mineralien, die vermutlich auch aus den fast weiß aussehenden Flüssen stammen. Durch die Spiegelungen des Wassers bei richtigem Sonnenstand wirkt der Marmor blau. Die von den Wellen ausgefressenen Höhlen sind knapp mit dem Boot befahrbar. Allerdings hatten wir uns für ein motorisiertes entschieden, zum einen da es schon spät am Nachmitttag war, zum anderen wollten wir am nächsten Tag weiter und die Kanutour wäre mit mehreren Stunden paddeln verbunden gewesen.

Die Marmorkapelle, ein wie auf Säulen stehender Fels im See, zählt als katholische Kirche, in der sich auch bereits einige Paare haben trauen lassen. Wir habens erstmal beim Küsschen belassen.

am Campingplatz

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ralf |

krasse Landschaft!
was habt ihr denn da jetzt für Temperaturen?

Antwort von Diana

Einige Zeit lang hatten wir sehr deutliche Tag/Nacht Temperaturunterschiede, inzwischen ist es auch tagsüber gut frisch. Musste auch erst googeln, haben Tagesmaximum wohl 15°C gehabt heute, fühlt sich allerdings um ein vielfaches kälter an.

Kommentar von Doris |

Wunderschön

Kommentar von Doris |

Trauen bitte nicht ohne uns.

Einen neuen Kommentar schreiben