Diana  25.01.2018 2 Kommentare

Abreise

 

Die Taschen sind gepackt, die Wohnung ist weg, es kann also losgehen. Trotz dass ich mich bestimmt ganz diszipliniert zurückgehalten habe sind 73kg Gepäck zusammengekommen - mal sehn, mit wieviel wir zurückkehren. Vor uns liegen jetzt ersteinmal 22 Stunden Flug mit Zwischenstopp in Lissabon und Sao Paulo. 

 

Die Vorbereitungen hatten trotz dass wir schon öfter mit den Motorrädern unterwegs waren viel mehr Zeit in Anspruch genommen wie erwartet. Bei Schlafsäcken und Bekleidung haben wir versucht den verschiedenen Klimazonen flexibel gerecht werden zu können. Die Basis unserer Reiseküche, ein vielleicht 30 Jahre alter russischer Benzinkocher, ist blitzbank geputzt und eingeschweißt zwischen den Klamotten versteckt, in der Hoffnung dass er uns am Flughafen nicht abgenommen wird. Mein Lieblingsluxusgepäckstück, unsere Campingstühle dürfen jetzt auch ersteinmal mit.

 

Wir wurden kürzlich darauf hingewiesen, dass die Chilenen die "Preußen Lateinamerikas" seien. Einen Vorgeschmack darauf haben wir bereits erhalten, die ersten Papiere die notwendig sind um ein Motorrad kaufen und anmelden zu können sind bereits ausgefüllt mit im Gepäck. Bis vor 2 Jahren war es wohl ohne große Schwierigkeiten möglich, als Tourist ein Motorrad auf sich selbst zuzulassen. Mal sehen wie es uns jetzt ergehen wird.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Chris |

Ich wünsche euch ganz viel Spaß und kommt gesund und munter wieder nach Hause!

Kommentar von Uwe Krailing |

Wünsche euch Sau viel Spass. Die Bar macht schon mal einen guten Start. Ihr werdet allerdings beim Taunus Metall fehlen aber lässt sich verschmerzen. Ich werde gespannt eure Berichte lesen. Gruß Uwe

Einen neuen Kommentar schreiben